› ‹

Bevor Sie loslegen, bedenken Sie noch folgendes:

 

› Kurs setzen

Setzen Sie sich einen Kurs, eine Strecke und begehen Sie diesen mit moderatem Tempo (schneller als reguläres Wandern, orientieren Sie sich an Ihrer physischen Verfassung!).

 

› Neue Ziele anvisieren

Stoppen Sie die Zeit und setzen Sie sich ein zeitliches Ziel für das nächste Mal. Wichtig: Laufen Sie nicht! Speedhiking hat nichts mit Laufen gemein!

 

› Tagesform beachten

Setzen Sie sich eine individuelle zeitliche Herausforderung unter Berücksichtung Ihrer Tagesform, des Geländes, des Wetters etc. Sie müssen nicht bei jeder Tour schneller werden!

 

› Viel Trinken

Nehmen Sie sich kurze Verschnaufpausen und trinken Sie ausreichend Wasser. Super für Speedhiker: Das in den Rucksack integrierte Trinksystem von Deuter!

 

› Gewicht sparen

Sie sollten circa 15%, maximal 20% Ihres Körpergewichts an Tragelast in Ihrem Rucksack bei sich haben. Zu Anfang achten Sie auf wenig Gewicht im Rucksack; steigern Sie dies mit zunehmender Erfahrung und Fitness.
Speedhiking – Los geht's!
Balken
DSC5862

› Mehr Infos finden Sie unter TRAINING & TOUREN!

› ‹ ‹
FreeCounter
 

Was ist das?

 

Experten-Meinung

 

Los geht's!

 

Die Ausrüster

 

- Schuhe von LOWA

 

- Schuhe von Meindl

 

- Rücksäcke von Deuter

 

- Stöcke von LEKI

 

Training mit Thomas Wilhelmi

 

Speedhiking-Touren

 

Presse...

 

Thomas Wilhelmi | D

 

Hubert Gantioler | A

 

Ueli Steck | CH

 

Martina Schild | CH

 

Händler

 

Kontakt